Entgiftung

Wie fühlen sich deine Organe im Körper

Entgiftung – So sehen sich deine Organe

Entgiftung – Dein Körper tut nichts gegen dich

Im 1. Teil habe ich die Geschichte geschildert, wie sich der modern Mensch in der heutigen Zeit  in vielen Fällen verhält.

Im 2. Teil zeige ich einmal wie sich deine Organe im Körper verhalten, mit der ständigen Vergiftung durch die eingenommenen Lebensmittel und Getränke.

Ich selber habe sehr spät erkannt, das mich mein Job als Betriebsleiter, wenn ich so weiter mache nur frühzeitig ins Grab bringt.

Oder zumindest einem Invaliden aus mir machen wird. Lies hier meine Geschichte

Entgiftung so fühlen sich deine Organe, bei der täglichen Arbeit

Lies einfach selber, wie es meinen und mit Sicherheit vielen anderen Organen im Körper ergeht durch die ständige Arbeit.

Magen

Warum nimmt der sich nicht die Zeit sein Brot richtig zu kauen? Die großen Stücke kann ich doch gar nicht so schnell  aufschließen. Mein produzierten Magensäfte reichen schon wieder nicht aus. 🙁

Ach und jetzt auch noch die Milch, die doch nur mit den Magensäften gerinnt und einen großen Klumpen bildet. Na ja, wie immer schicke ich diese halb verarbeiteten Stücke einfach weiter in den Dünndarm. Dieser wird bestimmt wieder rebellieren, vielleicht mit Schmerzen und das wird hoffentlich dich wachrütteln!

Wie immer bin ich schuld an dieser Misere, naja über die sich daraus ergebenen Vergiftungen will ich gar nicht nachdenken. Vielleicht wird es ja heute Abend zu Hause besser.

Dünndarm

Wieso schickt mir der Magen immer diese halb aufgeschlossenen Stücke und den dicken Milchklumpen weiter. Der weiß doch das ich habe jedes Mal Schwierigkeiten damit haben. Über die Vergiftung machen die da oben sich überhaupt keine Gedanken und ich bekomme jedes Mal Ärger mit der Leber. 🙁

Weiß das Gehirn den nicht, das halb verdautes zu Gärung neigt und sich ein gefährlicher Alkohol bildet, so dass die Leber dadurch geschädigt werden kann? Jetzt muss das Blut wieder, wie immer öfter, viel Wasser aus dem Dickdarm und den Zellen  zurück holen, damit der Verarbeitungsprozess nicht zum erliegen kommt.

Leber

Schon wieder Nachtschicht. Ich muss wieder Überstunden machen und die ganze Menge vom zu späten Essen und Trinken verarbeiten, um diese Mengen zu verstoffwechseln.

Denkt der den gar nicht daran, dass ich auch eine kleine Pause brauche?

Alle regen sich morgen wieder auf das sie nicht zur Ruhe gekommen sind und 3 mal die Nacht zur Toilette mussten. Die Giftigen Stoffe muss ich einfach weiter geben.

Dickdarm

Warum müssen meine Darmbakterien so viele gute Nährstoffe direkt zum Ausgang bringen und die weniger guten Stoffe kleistern sich an der Schleimhaut fest und behindern den Weitertransport? Warum bekomme ich nur so wenig Wasser, das ist doch eine Katastrophe. Wenn sich das nicht ändert, vergiften wir uns noch alle.

Leber

Geht das heute Abend schon wieder los? Muss ich denn immer die schlimmste Arbeit machen?

Alle Stoffe müssen durch mich verarbeitet und vom Blut  zu den Organen und Zellen transportiert werden. Nun ja , manchmal geht auch bei der Umarbeitung etwas mit auf den Weg in den Körper und belastet dann die Organe. Wo gearbeitet wird, da können ja auch schon mal Fehler passieren, wenn man ständig überlastet ist. Ich bin ja nicht schuld an der Vergiftung der Organen, mich zwingt man ja dazu.

Blut

Jetzt transportiere ich schon 6 bis 7 Liter Blut durch den ganzen Körper, um alle zu versorgen und keiner ist zufrieden. Auch eine Druckerhöhung stellt keinen zufrieden. Dieser Stress. 🙁

Alle beschweren sich bei mir, wenn ich  den Zellen ein Teil ihres Wasser weg nehme. Wenn der Dünndarm und der Dickdarm aber nicht genügend Wasser bekommt kann das ganze System zusammen brechen und die Vergiftung führt zu großen Komplikationen. Wenn  zu wenig Wasser im System ist, dann kann der Dünndarm nicht alle Nährstoffe richtig aufbereiten und die Leber diese Nährstoffe nicht richtig verteilen. Dann bekommen alle nicht genügend Energie für ihre Arbeit und beschweren sich bei mir, das ich nicht genügend  heran schaffe. Dieser Stress und das jede Sekunde, Minute, Stunde und Tag ein ganzes Leben lang.

Ich glaube ich muss einmal wieder für Fieber sorgen, damit ich auch ein wenig Ruhe bekomme. Dann können wir uns alle ein wenig erholen.

Die Vergiftung geht dann ein wenig zurück und vielleicht sind dann alle wieder etwas besser auf einander abgestimmt.

So oder ähnlich erlebt unser Körper Tag für Tag unser Verhalten.

 

Fühlst du dich Müde und Schlapp? Hol dir die Gratis Checkliste

privacy Ich bin ehrlich und schicke keinen Spam

Früher gab es ja noch Fastenzeiten. Heute ist ja dafür auch keine Zeit mehr. Wenn du heute fastest, dann nimmst du oft eine Menge an Gewicht ab. Hier sagt dein Körper, ich muss nach der Fastenzeit ein Polster aufbauen, damit ich die nächste Fastenperiode besser überstehe. Diesen Jo- Jo Effekt kennen alle, die eine Fastendiät oder mehrere gemacht haben.

 

Im letzten Teil präsentiere ich dir einen Weg, wie du dich entgiftest, innerlich reinigst, mehr Energie bekommst und du dich gesünder fühlen wirst.

Leave A Response

* Denotes Required Field